Amsterdam ist seit Jahrzehnten berüchtigt für seine weltbekannten Coffeeshops und die damit verbundene liberale Drogenpolitik. Obwohl dieses System zu funktionieren scheint - der Schwarzmarkt hat spürbar an Einfluss verloren und die Anzahl der Konsumenten ist dagegen nicht gestiegen - kommen jedes Jahr erneut Gesetze, die Ausländern den Zutritt zu den zahlreichen Coffeeshops verbieten sollen (erst kürzlich führten wir ein Interview mit Stefan Müller bezüglich des Themas "Wietpas").

Um den Leuten allerdings zu verdeutlichen worum es dabei eigentlich geht, wurde nun eine neue Dokumentation über die Coffeeshops in Amsterdam namens "Ganjaland" angekündigt. Gedreht und produziert von Emre Tuncel, wird es in dem Film sowohl Einblicke in die bekannten, als auch weniger bekannten Orte Amsterdams geben.

Erscheinen wird die Dokumentation laut einem Kommentar des Projektleiters mit französischen, italienischen und holländischen Untertiteln. Alle Interessierten müssen sich leider noch bis zum nächsten Jahr gedulden, da "Ganjaland" erst 2014 erscheint. Bis dahin könnt ihr euch allerdings schon einmal den Trailer anschauen und das Projekt auf Facebook besuchen.